Alter Rangierbahnhof in Oberhausen Osterfeld

Der Rangierbahnhof in Oberhausen Osterfeld wird heute nicht mehr benutzt. Teilweise werden alte Züge und Waggons dort abgestellt.

Für Fotoliebhaber ist es ein Paradies. Teilweise sieht es wie ein Eisenbahnfriedhof aus.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Breilstraße 26
46117 Oberhausen

Geodaten: 51.500927, 6.914649  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

Rangierbahnhof Oberhausen Osterfeld von ulibaer57

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie den “alten Rangierbahnhof” in Oberhausen Osterfeld schon kennen, bewerten Sie diesen bitte:

3 Kommentare
  1. Klaus
    Klaus sagte:

    Der Ostberg am Rbf OB Osterfeld ist noch im Betrieb mit Abdrücken und zurücksetzen.
    Am Westberg ist nur noch Zurücksetzbetrieb!

    Deshalb gilt trotzdem vorsicht!!!

    Antworten
  2. Sascha
    Sascha sagte:

    Also auf jeden Fall ist dort noch ordentlich Betrieb. Wenn man die Adresse eingibt kommt man zu einer Sackgasse. Dort kann man an den Häusern parken. Es führt dann ein kleiner Weg auf der rechten Seite entlang. Etwa 50 Meter weiter auf der linken Seite hört der Zaun auf und man kann den steilen Sandhügel rauf. Dann steht man nach weiteren 3 Metern auch schon direkt an den Gleisen.
    Die ersten 7-8 Gleise haben recht wenig Betrieb.
    Aber Achtung !!! Auch dort wird noch gearbeitet und es laufen teilweise Wagenmeister herum und die Züge zusammen zu stellen.
    Die hinteren Gleise rechtsbündig empfehle ich zu meiden, das dort Oberleitungen lang laufen. Zu weit nach links würde ich erst recht nicht gehen, da sich dort der Turm (das Stellwerk) befindet.
    Sieht euch der Mitarbeiter dort, wird er sehr wahrscheinlich die Polizei rufen und im schlimmsten Falle den Betrieb einstellen wegen Personen im Gleis. Also seid vorsichtig.

    Ich selber bin mit zwei Kollegen dort gewesen und es kamen auch zwei Mitarbeiter, ich bin denen dann Provokant entgegen gelaufen ganz locker und habe immer interessiert die Wagons betrachtet.
    Habe freundlich gegrüßt und so. War auf einen Smaltalk aus 😉 natürlich mit Absicht.
    Die Taktik ging auf. Eigentlich müsst er das jetzt melden sagte er, bat uns dann aber höflich das Gelände zu verlassen. Wir stimmten dem auch direkt zu und bedankten uns für das Verständnis und die Güte 😉
    Zur Krönung gab er uns dann noch einen Top Tipp wo man “legal” das ganze betrachten könne.

    Wir fuhren zur genannten Adresse (ca. 10min. Fahrt)
    Znd tatsächlich, die Stelle war garnicht mal so verkehrt.
    Es führt eine Treppe hoch zu einer Brücke die direkt über die Gleise führt. Und wenn man auf der anderen Seite runter geht, steht man von einem Schild welches den Durchgang lediglich für Bahn Bedienstete anordnet. Jedoch waren wir nun exakt auf der Gegenseite. Rechts ist der Turm mit dem Stellwerk (aufpassen das euch dort keiner sieht, also zumindest WENN ihr weiter geht als das Schild). Man kann Bremseinrichtungen sehen, sowie Weichen etc.
    Es fahren einem direkt vor der Nase Loks entlang sowie Wagons die vom Ablaufberg kommen. Sieht cool aus wenn auf einmal ein einziger Wagon ohne Lok an einem vorbei rollt 😉

    Die Adresse zu dem Standpunkt ist Bottrop Vonderort hier die Maps Koordinaten 51.501870,6.911238

    Viel Spaß und haltet immer die Augen auf.
    Die Gefahr ist niemals zu unterschätzen.
    Bleibt gesund.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9804 Besuche gesamt: 2 Besuche heute: