Gasometer in Oberhausen

OB-gasometer-15Der „Gasometer Oberhausen“ wurde in den Jahren 1927 bis 1929 als Scheibengasbehälter erbaut. Er ist 117 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 68 Metern.

Heute steht der Gasometer in der „Neuen Mitte“ neben dem „Centro“ und ist die höchste Ausstellungshalle Europas.

In den Anfangsjahren speicherte der Gasometer Gichtgas, welches anschließend in den Walzwerken verfeuert wurde. Danach wurde das Kokereigas der Kokerei Osterfeld zwischengespeichert. In dem Gasometer war die Gasdruckscheibe, die auf dem Gas schwamm und hoch und runter gefahren werden konnte, um den Gasdruck konstant zu halten.OB-gasometer-13

Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Gasometer so stark beschädigt, dass er 1945 stillgelegt werden musste. Als dann 1946 bei den Reparaturarbeiten ein Feuer ausbrach, wurde er bis auf das Fundament abgerissen. Nach dem Wiederaufbau 1949 war er dann noch bis 1988 in Betrieb.

1993/1994 wurde der Gasometer umgebaut und als Europas höchste Ausstellungshalle wiedereröffnet. Die alte Gasdruckscheibe wird heute als Zwischenetage mit Tribüne verwendet. Auf dem Dach befindet sich eine Aussichtsplattform, die entweder zu Fuß oder mit dem gläsernen Panoramaaufzug erreicht werden kann.

In dem Gasometer finden regelmäßig große Ausstellungen statt.

Heute gehört der „Gasometer Oberhausen“ zur Route der Industriekultur.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Am Grafenbusch 99G
46047 Oberhausen

Geodaten: 51.493306, 6.869527  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

Gasometer Oberhausen von TheMultiExni

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie den „Gasometer“ in Oberhausen schon kennen, bewerten Sie diesen bitte:

Gasometer Oberhausen
9 (90%) 2 votes

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1108 Besuche gesamt: 3 Besuche heute: