OLGA Park in Oberhausen

1999 eröffnete die Oberhausener Landesgartenschau auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Osterfeld. Heute heißt dieser Ort „OLGA-Park“.

Ein 16 Meter hoher Aussichtsturm, namens „Schwarzes Tor“ steht im südlichen teil des Olga-Parks. Im nördlichen Teil des Parks steht heute noch immer ein Förderturm der ehemaligen Zeche Osterfeld.

Regelmäßig finden in diesem Park Veranstaltungen und Open-Air Konzerte statt.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Werthfeldstraße 3
46117 Oberhausen

Geodaten: 51.500416, 6.869548  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie den „OLGA Park“ in Oberhausen schon kennen, bewerten Sie diesen bitte:

OLGA Park
6 (60%) 1 vote

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

836 Besuche gesamt: 2 Besuche heute: