Ruhrpott-Sprüche – Ruhrgebietsplatt/Deutsch – Deutsch/Ruhrgebietsplatt

Um die Übersetzung zu sehen, einfach auf den Satz klicken!

Fühl mich wie n Schluck Wassa inna Kurve.

Mir geht es nicht gut.

Der Bumscontainer da, geht mir voll aufn Sack!

Das Wohnmobil vor mir geht mir auf die Nerven.

Da is ja noch Glibba im Ei.

Das Ei ist noch nicht ganz durch.

Fümmenfuffzich

Fünfundfünfzig

Hömma, somma nomma?

Sollen wir es nochmal machen?

Schluss mit die Fissematenten.

Hör mit dem Unsinn auf.

Bäh, wat ne Plörre.

Der Kaffee schmeckt mir nicht.

Da brichse dir gez aba auch keinen Zacken ausse Krone.

Dafür solltest du dir nicht zu fein sein.

Dat kost n Appel und n Ei.

Das ist aber günstig.

Der Klüngelskerl is wieda untawechs.

Der Schrotthändler fährt wieder durch die Straßen.

Frühschoppen

Afterhour

Dat schönste am Wein, is dat Pilsken danach.

Bier auf Wein, dass lass sein.

Ey samma, solln wa heut die Kotlettschmiede anschmeißn?

Sollen wir heute Abend grillen?

Ker, wat bin ich wieda fickerich heut.

Bin ich heute wieder nervös.

Wat hasse für mich gesacht?

Wie hast du mich genannt?

Kleinen Baselkopp bisse, wat!?

Du bist aber ein zerstreuter und schusseliger Mensch.

Ker, wat hasse lange Schüppen.

Deine Fingernägel sind aber lang.

Wat soll dat denn werdn, wenns fettich is?

Was wird denn das?

Ey, datt is unsaaa!

Entschuldigung, das gehört uns, dürfen wir das zurück haben?

Du has aba ne dicke Fott bekommen.

Du hast einen dicken Hintern bekommen.

Watn Heiopei!

Er ist ein nicht Ernst zu nehmender Mensch.

Mir stehts Obakannte Untalippe.

So langsam reicht es mir wirklich.

So, und getz aba ma mit Schmackes!

Jetzt mach aber mal mit voller Kraft.

Getz nochn Absacka, dann gehn wa!

Lass uns noch ein letztes alkoholisches Getränk vor dem Nachhausegehen nehmen.

Getz is meine Karre abgekackt.

Ich glaube mein Auto funktioniert nicht mehr.

Heut kann ich nich, ich hab Kreislauf!

Irgendwie fühle ich mich heute etwas schwindelig und schwach.

32 Kommentare
  1. Christian
    Christian says:

    Komma bei mich bei Junge.

    Sagte eigentlich die Oma wenn sie etwas von Ihrem Enkel wollte.
    „Komm bitte zu mir.“

    Antworten
  2. Maren Spiering
    Maren Spiering says:

    „Wennze meinz dat ich bekloppt bin, dann bisse hier aba richtich. Geh mich bloß nich auffm Sack, du doof. Sonz hat der Arsch gleich Kirmes.“

    Antworten
  3. Thorsten
    Thorsten says:

    Jetz lech ich mich erstma ma en Dubbel auf’n Zahn.
    deutsch: Jetzt esse ich erstmal ein Butterbrot (Dubbel: zusammengeklapptes Butterbrot)

    Antworten
  4. Mölly
    Mölly says:

    Man, wat hat der Schlackes da vorne für weiße Porrepiepen, da krisse ja ein anne Fanne, wenne dat jeden Tach sehn muss… nich wahr nich!?

    Antworten
  5. DagMaar
    DagMaar says:

    Szene aus dem Matheunterricht: Ich: „Das ist arelevant, eh‘ nee, unrelevant, ach, ja irrelevant.“ Mein Mathelehrer: „Sie können mich mit ihre Fremdwörters gar nicht imprägnieren!“ (gemeint imponieren)

    Antworten
    • Fata Morgana
      Fata Morgana says:

      Hab ich auch schon so ähnlich gehört: „Gibmichmadieflex!“ Und mein Vater sagte immer, wenn er sich ans Basteln machte: „gib mich ma die Kniptang“ – wobei diese „Kneifzange“ vielleicht eher plattdeutsch war.

      Antworten
  6. Ich war datt nich
    Ich war datt nich says:

    EHHH WATT MASSU DA? BISSE BEKLOPPT ODDA WATT? ICH KRICH NOMMA WATT ANNE PIMPANELLEN WENNICH SEH WATT DU DA FAPRIZIEREN TUHS

    Antworten
    • Ich war datt nich
      Ich war datt nich says:

      Ja watt getz hier….Ihr Kommentar muss noch vom Moderator freigeschaltet werden…. Bisse bekloppt odda watt getz ma zakkich kniegas hier seh ma zu

      Antworten
      • Fata Morgana
        Fata Morgana says:

        Keine Ahnung, ob dat Pottisch ist, klingt aber so und is sehr schön: Wenn z. B. ein noch sehr junges Määächen schon in die Disco darf: „Daaf dat dat? – Dat daaf dat. – Dat dat dat daaf?

        Antworten
  7. Cervinski
    Cervinski says:

    Boah ey, den könnt ich mittie nasse Mütze kaputtkloppen!

    Gehört in den 70er Jahren „auf Schalke“ als Kommentar zu einem verschossenen Ball und seinem Verursacher.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

32873 Besuche gesamt: 40 Besuche heute: