abdackeln

weggehen, verschinden, abhauen

abdampfen

weggehen, abhauen, verschwinden

abdrücken

unfreiwilliges Abgeben. (Geld abgeben)

abfüllen

jemanden betrunken machen

abklabastern

etwas der Reihenfolge nach suchen oder aufsuchen

abklappern

suchen, nach etwas auf der Suche sein

abknapsen

mühsamer Verzicht auf Geld, um etwas zu bezahlen

abknöppen

jemanden listig etwas wegnehmen

abnippeln

sterben

abplauzen

chillen, rumhängen, nichtstun

Absacker

das letzte Getränk vor dem nach Hause gehen bei einer Party oder Feier

absäbeln

etwas abschneiden (aber nicht ordentlich)

abschießen

sich übermäßig betrinken bis nichts mehr geht

abschleppen

jemanden aufreissen, mit nach Hause nehmen, eine Frau oder Mann von einer Feier mitnehmen

abseilen

auf Toilette ein großes Geschäft machen – aber auch von irgendwo verschwinden, heimlich abhauen

ambach

Bei einer Frage: Was is ambach? – Was ist los?

anbaggern

jemanden anmachen, um Sie oder Ihn abzuschleppen

anpflaumen

beschimpfen, beleidigen

anspitzen

jemanden überzeugen etwas zu, was nicht immer legal sein muß

antitschen

etwas leicht berühren, mit einem auto ein anderes leicht berühren

Apparillo

Ein sehr großer Gegenstand, der alle sein kann, nur groß oder fett oder breit muß er sein

Asche

Geld, Zaster, Moneten, Pinke Pinke

aufkröppen

sich wehren, Widerstand gegen jemanden

ausgelutscht

K.O. sein, sehr stark müde oder fertig sein

203 Besuche gesamt: 1 Besuche heute: