Privatbrauerei Jacob Stauder in Essen

Die Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG ist eine Brauerei im Essener Stadtteil Altenessen.

Geschichte
Die Brauerei wurde durch den aus Laub in Unterfranken stammenden Bierbrauergesellen und Fassbinder Theodor Stauder gegründet, der 1867 die Hausbrauerei Schlicker im damals noch ländlichen, aber bereits industriell aufstrebenden Essen pachtete und zunächst untergäriges Bier braute. 1888 verlagerte Jacob Stauder die Brauerei nach Altenessen und ließ sie unter seinem Namen in das Königlich Preußische Firmenregister eintragen. Während des Ersten Weltkrieges, im Winter 1916/1917, erbte Caspar Stauder das Geschäft, der es auch durch die Weltwirtschaftskrise führte.

Darauf folgte sein Sohn Hans-Jacob Stauder († 1986), der die Brauerei durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges brachte. Zum hundertjährigen Bestehen 1967 führte er wiederum seine Söhne Claus und Rolf Stauder ins Geschäft ein, die sich von zunehmender Massenproduktion distanzierten und hin zu mehr Qualitätsbewusstsein gingen. Rolf Stauder kam am 23. Oktober 2004, zwei Monate vor Geschäftsübergabe an die Nachfolger Axel und Thomas Stauder, bei einem Unfall in seinem Haus ums Leben. 65-jährig hinterließ er seine Ehefrau und drei Kinder.

Heutiges Privatunternehmen
Seit 1. Januar 2005 wird das Unternehmen von den Cousins Axel und Thomas Stauder (beide Jahrgang 1967) in der sechsten Generation geführt. Axel Stauder studierte Brauwesen und Getränketechnologie an der Technischen Universität Weihenstephan. Er erwarb danach einen MBA in Spanien, wobei er fünf Jahre in Barcelona verbrachte. Danach leitete Axel Stauder bis 2004 das Controlling bei Alnatura. Der einen Monat jüngere Thomas Stauder studierte Marketing und Finanzwirtschaft in Münster. Er ist promovierter Betriebswirtschaftswissenschaftler und leitete vor dem Eintritt in das Familienunternehmen das Corporate Controlling bei der Unternehmensgruppe Tengelmann, bei der er insgesamt zehn Jahre lang tätig war.

Produkte
Zu den heutigen Marken und Produkten der Brauerei zählen Stauder Pils, Stauder Ruhrtyp Hell (seit 2014), Stauder Alkoholfrei, Tut Gut Malz, Borbecker Helles Dampfbier, Borbecker Salonbier, Stauder Radler (seit 2007), die alkoholfreie Stauder Fassbrause Zitrone (seit 2011) und Stauder Fassbrause Apfel-Rhabarber (seit 2013). Stauder Spezial wurde bis zum 31. Januar 2014 hergestellt.

Für die Stern Brauerei Essen wurden deren Marken Stern Pils und Stern Export bis zum 1. Januar 2008 hergestellt.

Die Bierspezialitäten aus der Privatbrauerei Stauder sind vor allem in Essen und dem Ruhrgebiet anzutreffen, darüber hinaus auch in ausgesuchten Gastronomiebetrieben und Hotels in Deutschland, wie zum Beispiel im Berliner Adlon und einigen InterConti-Hotels.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Privatbrauerei Jacob Stauder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Stauderstraße 88
45326 Essen

Geodaten: 51.496645, 7.020466  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

[map id="5726"]

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie die „Privatbrauerei Jacob Stauder“ in Essen schon kennen, bewerten Sie diese bitte:

[kkstarratings]

1 Antwort
  1. Gerhard Schüren
    Gerhard Schüren sagte:

    Hallo
    Ich habe Heute in der Zeitung gelesen das Sie leider eine menge Stauder Bier wegschütten mußten das tat meiner Frau und mir in der Seele weh.
    Meine Frau und Ich hatten eine Gaststätte 25 Jahre in Duisburg Rumeln ( Gaststätte Zur Post Dorfstrasse 60 ) und die Privat Brauerei Jacob Stauder hat uns die ganze Zeit mit Ihren Produkten begleitet. Ich möchte mich nochmal bei der Brauerei und Ihren Mitarbeitern für die Tolle zusammenarbeit Bedanken. Denn wenn man jetzt in den Nachrichten mitbekommt das eine menge Stauder Bier entsorgt werden mußte das Tut weh. Aber es kommen wieder bessere Zeiten dan holen wir alles auf.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gudrun und Gerhard Schüren

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3848 Besuche gesamt: 2 Besuche heute: