Route der Industriekultur – Themenroute 8 – Erzbahn-Emscherbruch

Erzbahn Emscherbruch ist der Name der Themenroute 8 der Route der Industriekultur.
Die Route besteht aus zwei Teilen, die seit 2009 mit der Grimberger Sichel, einer gebogenen Brücke über den Rhein-Herne-Kanal (RHK) miteinander verbunden sind:

  • die ehemaligen Werks- und Zechenbahn Erzbahn zwischen dem Bochumer Verein (heute Westpark und Jahrhunderthalle) und dem Hafen Grimberg am RHK in Gelsenkirchen-Bismarck an der Grenze zu Herne-Wanne. Die Original-Erzbahntrasse ist ca. 9 km lang.
  • der Emscherbruch nördlich des RHKs mit Stationen am Kanal und an den Halden Hoheward und Hoppenbruch.

Die Sehenswürdigkeiten der Route sind:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Route der Industriekultur – Erzbahn-Emscherbruch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie die „Themenroute 8 – Erzbahn-Emscherbruch“ schon kennen, bewerten Sie diese bitte:

Themenroute 8 – Erzbahn-Emscherbruch
10 (100%) 1 vote

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

642 Besuche gesamt: 1 Besuche heute: