Zeche Carolienenglück Schacht 3 in Bochum

Fördergerüst über Schacht 3 der Zeche CarolinenglückDas Steinkohlenbergwerk „Zeche Carolinenglück“ in Bochum-Hamme wurde 1850 errichtet. Bis zum Jahr 1870 hieß die Zeche allerdings „Zeche Glückauf“.

Mit 2.875 Beschäftigten war 1929 das erfolgreichste Jahr dieser Zeche. Aber auch von Unglücken blieb diese Zeche nicht verschont. Am 17. Februar 1898 gab es eine großes Grubenunglück. Durch eine Schlagwetterexplosion kamen 116 Bergleute ums Leben.

Im Mai 1964 wurde dann auch diese Zeche geschlossen. Die Kokerei, die sich auch auf dem Gelände befand, wurde vier Jahre später 1968 ebenfalls geschlossen und abgerissen.

Heute erinnert nur das Strebengerüst über Schacht 3 an die vergangenen Tage. Es gibt nur noch zwei erhaltene Strebengerüste der „Bauart Zschetzsche“. Zum Einen hier an der „Zeche Carolinenglück“ und das Fördergerüst über Schacht 1 der „Zeche Sterkrade“ in Oberhausen.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Georgstraße 3
44793 Bochum

Geodaten: 51.492810, 7.181262  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie das „Fördergerüst der Zeche Carolienenglück“ schon kennen, bewerten Sie dieses bitte:

Zeche Carolienenglück
10 (100%) 1 vote

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2094 Besuche gesamt: 2 Besuche heute: