Zeche Holland in Bochum

Fördergerüst der Zeche Holland in Bochum-WattenscheidDie Zeche Holland war ein Steinkohlebergwerk mit Schächten in Gelsenkirchen-Ückendorf und Bochum-Wattenscheid. In der Blütezeit hatte die Zeche ca. 3.000 Beschäftigte. Im Jahr 1988 wurde die Zeche endgültig geschlossen. Heute befinden sich auf dem Gelände Wohn-, Gewerbe- und Grünflächen.

Das Fördergerüst der Zeche Holland in Bochum-Wattenscheid wurde 1927 über der Zeche Zollverein errichtet und ist 1962 zur Zeche Holland versetzt worden. Im Jahr 2011 ist dieser Förderturm von der Entwicklungsgesellschaft Ruhr gekauft worden.  Er sollte restauriert und mit einer Aussichtsplattform versehen werden. Doch Untersuchungen haben ergeben, dass das Stahlgerüst in einem sehr schlechten Zustand ist und der Boden zusätzlich noch verstärkt werden müsste. Bis jetzt ist noch unklar, was mit dem Fördergerüst weiter geschieht.

Für die Anreise mit dem Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein:

Emil-Weitz-Straße 2
44866 Bochum

Geodaten: 51.483575, 7.126361  (kopieren und einfügen bei Google Maps)

Ihre Meinung ist wichtig!

Wenn Sie das Fördergerüst der “Zeche Holland” in Bochum-Wattenscheid schon kennen, bewerten Sie dieses bitte:

Zeche Holland
8.5 (85%) 4 votes

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1791 Besuche gesamt: 3 Besuche heute: